News & Events

23-10-2020

Änderungen Grüner Knopf

Hiermit möchten wir Sie über einige relevante Änderungen bei dem Grünen Knopf informieren:
  1. Neues Zertifizierungsprogramm – Änderungen der Auditzeiten
  2. GRS teilweise als zugrundeliegendes Siegel anerkannt
  3. Zukünftig Änderungen bei den Produktnachmeldungen

Neues Zertifizierungsprogramm

Das Zertifizierungsprogramm 3.0 ist seit 05.10.2020 gültig und ersetzt die Vorversion 2.9. Es gilt auch für Bestandsunternehmen.

U.A. gibt es keine pauschalen Auditzeiten mehr. Diese müssen nach festgelegten Regeln, je nach Größe und Komplexität des Unternehmens und der Lieferketten berechnet werden.

Die Audits sollen in einem Rhythmus von 12 Monaten erfolgen. Der Zeitrahmen für das Überwachungsaudit kann begründet auf bis zu 15 Monate ausgeweitet werden, danach greift wieder die 12-Monats-Frist.

GRS teilweise als zugrundeliegendes Siegel anerkannt

Der GRS (Global Recycled Standard) wurde als Nachweis für alle Sozialkriterien und die Umweltkriterien, mit Ausnahme des Kriteriums zur Rückstandprüfung anerkannt. GRS muss daher mit dem Siegel Standard 100 by Oeko-Tex kombiniert werden, um die Einhaltung aller Anforderungen nachzuweisen. Notwendig ist hier ein mindestens 50%-iger Anteil an GRS Materialien im Produkt.

Weitere Informationen, sowie ggf. das Antragsformular zum GRS finden Sie auf unserer Webseite unter https://www.controlunion-germany.com/GRS-Global-Recycled-Standard

Zukünftig Änderungen der Produktnachmeldungen

Dies ist vorerst nur der Hinweis, dass Ihnen bald eine neue Liste für Produktnachmeldungen zugestellt wird, sobald diese vom Grünen Knopf finalisiert wurde.

Es wird dann Änderungen in der Produktnachmeldung geben, abhängig davon, ob die nachgemeldeten Produkte aus bereits geprüften Lieferketten kommen (Meldung direkt über das Vergabeportal), oder von neuen Lieferanten/Produzenten (Meldung weiterhin an uns).  Ab wann dies gilt ist derzeit noch nicht bekannt. Wir werden Sie dann über die Details informieren.